Helgas Garten

Elisenlebkuchen mit Schokoglasur

16. Dezember 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

An den vergangenen Adventswochenenden hatten wir immer mit Familienbesuchen zu tun. Deshalb war ich froh, dass wir endlich mal zwei Tage hintereinander zu Hause bleiben konnten. Gestern habe ich fast alle Fenster putzen können. Wer weiß, wann wir noch mal Temperaturen im Plus-Bereich haben. Draußen konnte man sowieso kaum etwas unternehmen, denn durch Tauwetter und Nieselregen war es überall spiegelglatt.

Und heute habe ich gebacken, obwohl wir schon einiges an Weihnachtsgebäck vorrätig haben. Es haben sich für die Feiertage ein paar Besucher angemeldet. Die werde ich auf keinen Fall nur in der Küche zubringen wollen. Deshalb habe ich noch mal ein paar neue Rezepte ausprobiert.

Elisenlebkuchen

Zutaten:

je 50g Zitronat und Orangeat, 3EL Rum, 100g gemahlene Haselnüsse, 200g gemahlene Mandeln (ich hatte nur Mandeln im Haus – schmeckt auch sehr lecker), 10g Lebkuchengewürz (Neunerlei), 1/4 TL Backpulver, Oblaten (70mm), 2 Eier, 150g Rohrzucker, 1 Prise Salz, 100g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Zitronat und Orangeat mit dem Rum mit einem Blitzhacker zerkleinern ( Blitzhacker habe ich nicht und mit Pürierstab funktionierte nicht, also alles so gelassen, wie gekauft – ging auch gut)

Eier, Rohrzucker und Salz mit dem Handrührgerät zu einer dickschaumigen Masse schlagen, Mandeln, Nüsse, Lebkuchengewürz und Backpulver sowie die Zitronat-Orangeatmischung unterheben

Backblech mit Backpapier auslegen und Oblaten darauf verteilen, mit einem Löffel oder einem Portionierer die Teigmasse darauf geben und alles etwa eine Stunde ruhen lassen.

Im vorgeheizten Ofen bei ca 150°C etwa 15 min backen bis die Kuchen ganz leicht Farbe bekommen. Das fertige Gebäck auskühlen lassen.

Nach dem Erkalten mit geschmolzener Schokolade überziehen. Das habe ich auch nur teilweise gemacht, da die Lebkuchen auch so schon sehr lecker sind und besonders meine Söhne nicht so sehr auf Schokolade stehen.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...
  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...

Neuste Beiträge