Helgas Garten

Erinnerungsfotos

13. August 2015 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

In meiner Kindheit wurde nicht oft fotografiert. Wir besaßen gar keinen Fotoapparat. Und die wenigen Bilder, die gemacht wurden, waren meist im Format 6×6 cm abgezogen worden. Da konnte man wenig erkennen. Während des Studiums hatte ich mir dann meinen ersten Fotoapparat gekauft, eine Penti. Das war zur damaligen Zeit ein gutes Stück. Leider wurden auch damit fast nur schwarz-weiß Bilder gemacht. Ein Farbfilm kostete viel Geld und die Abzüge waren ebenfalls sehr teuer. So dauerte es oft lange, ehe man einen Film voll hatte. Heute verfügen viele über eine Digitalkamera oder ein brauchbares Handy. So kann man meist in jeder Situation Erinnerugsfotos schießen. Wie ärgerlich, wenn dann plötzlich der Akku leer ist. So erging es mir vor ein paar Tagen, als ich in Rathenow auf der BUGA die Dahlien ins Visier nahm. Ich hatte ja in der Woche zuvor in Koblenz schon viele Fotos gemacht. Diese hatte ich auch schön zuhause abgespeichert, aber nicht im Geringsten an den Akku gedacht. Na, das war für mich trotzdem nicht so tragisch, denn ich kann jederzeit wieder zur BUGA gehen und das Versäumte nachholen. Viel schlimmer ist es doch für die Menschen, die eine weite Anreise zu diesem Ereignis haben und nur einmalig das Gelände betreten. So erging es gestern einen Paar aus Herten. Beim Blick von der Weinbergbrücke auf die Rundbeete und die Havel sagte die Frau ganz traurig: „Schade, dass wir davon keine Fotos machen können.“

2015-08-12 16.57.50

2015-08-12 16.58.23

2015-08-12 16.59.00

2015-08-12 17.00.55

2015-08-12 17.00.15

2015-08-12 17.33.11

Im Gespräch erfuhr ich dann, dass der Akku ihrer Kamera leer war. Nun, wenn man die richtigen Menschen im richtigen Augenblick trifft, gibt es auch dafür noch eine Lösung. Ich ließ mir ihre Email-Adresse geben. So habe ich ihr gestern Abend noch ein paar Bilder geschickt sowie die Links zu meinem Gartenblog und zum Rathenow-Blog. Nun kann sie sich meine Bilder ansehen und mir schreiben, welche Fotos sie gerne noch haben möchte. Mich kostet es außer etwas Zeit ja nichts weiter.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Man könnte Apfelsaft nehmen, aber Wasser reicht vollkommen aus. Die Holunderblüten haben ja einen...
  • Helga Abendrot: Ich kenne den intensiv schmeckenden Blütengelee nur in Verbindung mit Apfelsaft. Über Nacht legt man...
  • Helga: Ich dachte, dass die Blüten sich beim Kochen braun verfärben würden. Deshalb hatte ich schon in Erwägung...
  • Helga II: Ich mache dieses Holunder Gelee seit vielen Jahren, es ist wirklich sehr fein! Ich schüttele von den...
  • Carola: Hallo Helga, ist dein Gartenblog noch aktuell oder schreibst du nicht weiter an ihm? Ich finde ihn hoch...