Helgas Garten

Florentiner Plätzchen selber backen

16. Dezember 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Auch diese Plätzchen sind ein sehr leckeres (energiereiches?) Weihnachtsgebäck.

Zutaten:

1/4l ungeschlagene Schlagsahne, 100g Butter, 130g Mehl, 250g Zucker, 100g Zitronat, 100g Orangeat, 200g gehobelte oder gehackte Mandeln, eventuell noch feine Haferflocken oder/und Rosinen

Zubereitung:

Sahne und Butter miteinander aufkochen, leicht abkühlen lassen, dann die übrigen Zutaten einrühren

Ich habe noch etwa eine Tasse feiner Haferflocken und ein paar Rosinen untergerührt

Die Masse mit einem Portionierer oder Löffel auf ein Blech geben und bei 150°C etwa 15 min backen

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Magda geschrieben am 20. Dezember 2012, 19:39:

Guten Abend Helga,
habe vorgestern Dein Rezept „Florentiner Plätzchen“ gelesen
und war sofort begeistert.
Gestern ausprobiert,— schmecken einfach nur toll. Fanden auch die Kinder, die mal rasch hallo sagen wollten und sich mit der gesamten Produktion verabschiedeten.
Heute wieder gebacken. Für uns!!
Einfach, schnell, lecker!!!
Gruß Magda

 

Helga geschrieben am 20. Dezember 2012, 21:34:

Hallo, liebe Magda, es freut mich, dass sie dir/euch auch so gut schmecken. Wenn du noch Zeit und Backlust hast, probiere mal die Elisenlebkuchen. Die haben wir ebenfalls zum (Fr)essen gern.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe richt es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...
  • Karin Heiß: Hallo friert ihr die Pilze ein? Da riecht doch die ganze Truhe nach Pilzen.
  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...