Helgas Garten

Geistig fit bleiben

19. Januar 2014 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Um körperlich fit zu bleiben, gehen viele Menschen ins Fitness-Studio, joggen, fahren Rad oder betätigen sich auf eine andere Art. Auch für den Erhalt der geistigen Aktivität muss man etwas tun. Wer den Tag mit dem bloßen Konsum irgendwelcher Serien vor dem Fernseher verbringt, tut seinem „Grips“ sicher nichts Gutes. Augenblicklich habe ich etwas mehr Zeit für meine Hobbies. Darüber freue ich mich natürlich sehr.

Mein jüngster Sohn hat mir vor ein paar Wochen „Quizduell“ auf dem Handy installiert. Dabei tritt man gegen einen Mitspieler in einen Wettstreit. Per Zufall werden abwechelnd die Fragenkomplexe von den Spielern ausgewählt. Zu jedem Gebiet gilt es drei Fragen in einer knapp bemessenen Zeit zu beantworten. Man hat für die Beantwortung der Fragen jeweils vier Alternativen und muss nur eine durch Antippen auswählen. Nach sechs Runden ist das Spiel beendet. Da die Fragen aus insgesamt neunzehn unterschiedlichen Gebieten stammen, tut man schon was für seine Allgemeinbildung. Man bekommt sofort eine Rückmeldung, ob man richtig geantwortet hat bzw sieht die richtige Antwort im grün unterlegten Feld.

Wie heißt es doch so schön: Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu.

 

3 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

cornelia geschrieben am 19. Januar 2014, 11:03:

ja, helga, das stimmt…ich mache gerne ein kriminalspiel, wo es auf schnelligkeit und gedächtnis ankommt, auch ne gute sache….aber kühe, die werden (leider) gar nicht mehr so alt….

 

Monika geschrieben am 20. Januar 2014, 13:49:

Hallo Helga, wirklich eine sehr gute Idee. Ich bin absoluter Sudoku-Fan. Leider nur Zahlen, daher etwas einseitig. Jobbedingt war ich aber immer Zahlenfreund, so dass ich es noch schaffe, mir bis zu 16-stelliges einzuprägen. Alles eine Frage der Übung. Genauso halte ich es mit Steno; einmal gelernt und immer üben. Hilft auch.
Liebe Grüße an Euch von Monika

 

Helga geschrieben am 20. Januar 2014, 14:55:

Hallo Monika,
es gibt Sudoku auch mit Buchstaben, aber dem kann ich gar nichts abgewinnen. Dann löse ich lieber Kreuzworträtsel, am liebsten für Querdenker oder um die Ecke gedacht. Das mit dem Handy war eigentlich eher ein Zufall. Ich musste mir vor kurzem ein neues kaufen, weil bei meinem zehnjährigen der Akku den Geist aufgegeben hat. Mein Sohn hat mir das Handy eingerichtet und fragte so nebenbei: „Willst du auch ein Spiel?“ Da sagte ich ihm, wenn es Sudoku geben würde dann ja. Ein Action-Spiel, das Jugendliche spielen, brauche ich nicht. Also lud er mir erst mal Sudoku. Das ist nicht schlecht. Wenn ich jetzt mal irgendwo warten muss, habe ich ein Spiel dabei. Zu Weihnachten sagte er mir dann, dass mir sicher Quizduell gefallen würde. Das ist in der Tat eine feine Sache. Allerdings geht es nur über das Internet. Aber für den Notfall habe ich eben immer mein Sudoku in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen griffbereit.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Liebe Helga, auch ich habe in der Adventszeit wieder gestrickt- zum ersten Mal Babyschuhe und Babysöckchen. Da...
  • Helga Abendrot: Liebe Helga! Auch ich nahm an der Wintervogelzählung teil und schrieb: Folgende Piepmätze möchte ich...
  • Helga Abendrot: Herzlichen Glückwunsch, liebe Helga, zu diesem aufgepäppelten Prachtstück! Leider sind Zitruspflanzen...
  • Petra: Liebe Helga, das ist super. Geduld zahlt sich eben aus. Ich habe vor ca. 17 Jahren einen Zitronenbaum von...
  • Helga: Hallo Bine, danke für dein Interesse. Nein, bei mir ist zum Glück alles in Ordnung. Erstens fehlen mir...

Neuste Beiträge