Helgas Garten

Hecken geschnitten

14. März 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Wir wohnen nun fast 14 Jahre in unserem Haus. Bäume und Hecke sind währenddessen mächtig gewachsen. Deshalb haben wir dieses Mal beim Schneiden etwas kräftiger zugelangt. Dadurch fielen Zweige und Äste in großer Menge an. Wir haben uns nicht die Mühe gemacht alles zu schreddern. Man kann bei uns selber Grünschnitt in der Deponie abgeben. Für einen ganzen PKW-Anhänger voll bezahlt man 3 Euro. Für den Schredder bezahlt man ungefähr 5 Euro Leihgebühr pro Stunde. Wenn man dann noch den Stromverbrauch und die Arbeit berücksichtigt, sind wir mit unserer diesjährigen Entscheidung sehr zufrieden. Die geschredderten Zweige hätten wir gut zum Mulchen verwenden können, aber bei uns fällt auch so noch genug organisches Material für die Düngung an.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe richt es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...
  • Karin Heiß: Hallo friert ihr die Pilze ein? Da riecht doch die ganze Truhe nach Pilzen.
  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...