Helgas Garten

Hustensirup selber machen

10. Mai 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Einen gut wirkenden Hustensirup kann man sich selbst herstellen: Dazu benötigt man eine Handvoll Spitzwegerichblätter und eine gleiche Menge Thymiankraut. Beide Pflanzenarten werden abgespült, grob zerkleinert und in einen Topf gegeben. Man füllt mit Wasser auf, so dass die Pflanzenteile vollständig bedeckt sind. Diesen Ansatz lässt man über Nacht stehen. Am nächsten Tag wird dieser Kaltauszug erwärmt (auf etwa 50°C) und durch ein Mulltuch abgegossen. Der Rückstand im Tuch wird gut ausgedrückt. Zu dieser Flüssigkeit gibt man ein Glas guten Bienenhonig (vom Imker) und erwärmt alles noch einmal ganz kurz auf höchstens 50°C. Alles wird dabei gründlich durchgerührt und sofort in kleine Schraubgläser abgefüllt. Von diesem Hustensirup nimmt man bei  Atemwegsbeschwerden mehrere Esslöffel voll pro Tag.

6 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Kathrin geschrieben am 10. Mai 2011, 21:59:

Liebe Helga! Das stimmt wohl, Spitzwegerichsaft hilft bei Husten wirklich sehr gut. Ich habe ihn zwar noch nie selber gemacht, sondern immer nur in der Apotheke gekauft, aber so wie Du das beschreibst, dürfte die eigene Produktion gar nicht so schwer sein. Danke für die Idee!

lg kathrin

 

Klaus geschrieben am 11. Mai 2011, 10:09:

Die von euch vorgestellten Rezepte sind sehr wirkungsvoll und ich möchte dies noch durch eine weitere Pflanze ergänzen. Während meines Urlaubes in Kalabrien habe ich es mal mit der Japanischen Mispel (Loquat) versucht und es hat sehr gut und schnell geholfen. Nur schade, daß der Baum nicht winterfest ist. Nicht die Blätter, sondern die Früchte helfen.
LG Klaus

 

Helga geschrieben am 11. Mai 2011, 15:49:

Bei passender Gelegenheit werde ich auch noch über die Große Königskerze schreiben. Sie kommt bei uns häufig vor und ich habe auch immer ein paar Exemplare im Garten.
Liebe Grüße Helga

 

Klaus geschrieben am 11. Mai 2011, 16:14:

Ich finde die Große Königskerze sehr dekorativ. Mein Nachbar hat mehrere imposante Exemplare in seinem Garten. Für solche und andere Solitäre hat er extra einen Hügel aufgeschüttet. Mit der Erde hat er sich jedoch sehr viele Quecken in den Garten geholt. Er macht damit seinem Namen alle Ehre. Jetzt schaue ich aus dem Fenster und warte sehnsüchtig auf einen ergiebigen Regen. Wenn nicht, dann muß ich wieder Wasser fahren.

 

Manja geschrieben am 3. Oktober 2015, 22:07:

Hallo Helga!
Kann man den Spitzwegerich auch jetzt noch ernten und daraus Hustensirup herstellen?

 

Helga geschrieben am 4. Oktober 2015, 08:14:

Hallo Manja,
du kannst auch jetzt noch deinen Hustensirup herstellen. Die beste Erntezeit ist schon vorbei, aber es geht noch. Die Blätter haben ja noch keinen Frost abbekommen.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...
  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...

Neuste Beiträge