Helgas Garten

Kaninchen

2. August 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Nun habe ich lange keine Fotos mehr von meinen Kaninchen gezeigt. Das hat einen einfachen Grund: Ihnen geht es gut. Sie wachsen und gedeihen, verändern sich aber im Vergleich zu den ersten Lebenswochen kaum noch, sodass sich aktuelle Fotos  von denen vom Juni oder Juli nicht deutlich unterscheiden. Inzwischen sind sie drei Monate alt, haben also etwa die Hälfte ihres Lebens erreicht. Sie verbrauchen täglich eine gewaltige Menge an Futter. Zum Glück hat es in diesem Sommer reichlich geregnet. Dadurch bin ich nie in Schwierigkeiten gekommen, an Wegrändern, im Garten und auf unbebauten Ackerflächen immer was Brauchbares für die Tiere zu finden. Heute habe ich Klaräpfel zu Kompott verarbeitet. Die Kaninchen haben sich über Schalen und Kerngehäuse gefreut.

Und wenn ein Tier davon überzeugt ist, dass das Geschwister in der Buchte das bessere Stück erwischt hat, wird es dem auch mal direkt vor der Nase abgeknabbert. So zimperlich ist man beim Fressen nicht. Jeder sieht zu, dass er selbst genug abkriegt.

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Tanja geschrieben am 2. August 2011, 15:42:

Was für süße Häschen. Ich hätte auch gerne welche in meinem Garten, konnte meinen Freund bisher aber noch nicht ganz davon übereugen 🙂

 

Helga geschrieben am 2. August 2011, 16:03:

Hallo Tanja, das muss natürlich auch gut überlegt sein. Wenn man den Garten direkt am Haus hat, ist es immer noch einfach. Wenn man aber wegen der Tiere täglich mindestens einmal zum Füttern zum Garten muss, wird es schon komplizierter. Augenblicklich habe ich Urlaub. Da kriegen sie sogar dreimal am Tag frisches Futter. Bei solchen Tieren kann man nicht einfach mal ein paar Tage wegfahren, wenn inzwischen niemand da ist, der sie versorgt. Es hat also auch ein paar Schattenseiten, die gründlich bedacht werden müssen.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Ingrid: Hallo Helga ,auch ich habe lange nichts von dir gehört, Liebe Grüsse Ingrid
  • Helga: Hallo Helga A., die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass sich die Verarbeitung der Ebereschen nicht lohnt. Es...
  • Helga Abendrot: Liebe Forumsmitglieder! Allen möchte ich mitteilen, daß ich einen Versuch mit lang eingefrorenen...
  • Helga Abendrot: Ich mußte leider feststellen, daß meine roh eingefrorenen Bärlauchblätter bitter wurden und werde sie...
  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...

Neuste Beiträge