Helgas Garten

Kartoffelpuffer (Reibekuchen) selber machen

5. Oktober 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Was fällt einem ein, wenn man die frisch geernteten Kartofeln auf einem Haufen liegen sieht? Natürlich denkt man an leckere Kartoffelpuffer. Früher gab es die bei uns jede Woche einmal. Heute sind sie fast aus der Mode gekommen. Manch einer scheut vor dem Reiben zurück, einen anderen stört der Geruch von heißem Fett in der Küche. Dabei ist gerade heute vieles leichter als früher. Wer eine Küchenmaschine besitzt, hat vielleicht auch eine Reibe dazu. Wer keine Reibe hat, kann notfalls auf fertigen Kloßteig zurückgreifen. Den gibt es zum Beispiel im Kühlregal bei Kaufland (eingeschweißt in Foliebeutel – Kloßteig für rohe Kartoffelklöße). Und gegen den Fettgeruch hilft eine gute Abzugshaube.

Zutaten:

pro Person 4 bis 5 große  Kartoffeln,

Salz, Eier, Mehl, Öl zum Braten

Zubereitung:

Die Kartoffeln werden geschält und mit einer Reibe gerieben. Dazu gibt man pro Person ein kleines Ei, eine kräftige Prise Salz und etwas Mehl. Die Mehlmenge richtet sich nach dem Wassergehalt der Kartoffeln. Der Teig soll nicht mehr ganz dünnflüssig sein. Bei Kloßteig braucht man kein Mehl zuzugeben, denn der ist relativ fest.

Nun wird in einer Pfanne Fett (ich nehme Raps- oder Sonnenblumenöl, man kann auch Schmalz verwenden) kräftig erhitzt. Ist das Fett nicht heiß genug, klebt der Teig in der Pfanne fest. Man gibt den Teig mit einem großen Löffel in die Pfanne und streicht ihn gleichmäßig dick aus. Während man bei Eierkuchen den gesamten Pfannenboden mit dem Teig bedeckt, ist es bei Kartoffelpuffern besser, zwei oder drei kleinere Stücke herzustellen.

Diese Puffer werden nun auf beiden Seiten schön goldgelb gebacken.

Sie schmecken heiß aus der Pfanne am besten. Dazu gibt es Apfelmus, Birnenkompott oder Kürbis süß-sauer.

Guten Appetit!

5 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Bine geschrieben am 5. Oktober 2012, 14:07:

Hallo Helga,

Klitscher, wie sie bei uns heißen, ist ein traditionell heimisches Gericht, dass auch mitunter in Gaststuben angeboten wird. Ich esse sie sehr gern und mache sie öfters.
Allerdings fügen wir noch zwei Eßlöffel Quark oder Buttermilch, reichlich Kümmel (ganz oder auch gemahlen) und Zwiebeln, die ebenfalls gerieben werden, hinzu. Gibt einen guten, deftigen Geschmack. Gebacken werden sie bei uns in Leinöl, welches aber auch mit normalem Öl gemischt werden kann.

Viele Grüße
Bine

 

Petra geschrieben am 5. Oktober 2012, 16:49:

Hallo Helga,
die Kartoffelpuffer werden bei uns über die ganze Pfanne gemacht. Ebenso die Plinsen (Milch, Mehl, Ei, Salz ) die Quarkkeulchen (gekochte Kart. Quark, Ei, Salz ) werden so als kleine Häufchen gemacht. Schmecken mir am besten.
Herzliche Grüße
Petra

 

Helga geschrieben am 5. Oktober 2012, 17:24:

Hallo ihr Lieben, das ging ja schnell mit dem Kommentieren. Ich wollte hier nur die einfachste Variante einstellen, weil ich nach dem Rezept gefragt worden war. Manchmal habe ich auch schon einen Becher saure Sahne zugegeben. Zwiebeln sind bei uns nicht so begehrt. Allerdings habe ich schon erlebt, dass sich Leute Zucker darauf gestreut haben. Das widerstrebt mir nun total. Am liebsten mag ich den natürlichen Geschmack.
Liebe Grüße Helga

 

Marion geschrieben am 5. Oktober 2012, 18:27:

Gruesse dich Helga,
Nun muss ich auch noch meinen Komentar abgeben 🙂
Ich raspele meine Kartoffeln grob und dann wringe ich den Kartoffelteig in einem Leinensaeckchen aus, bevor ich Mehl, Eier und etwas Salz dazu gebe. Ich reibe auch Zwiebel ganz, ganz fein und gebe es dazu, das macht den Teig deftig. Ich stamme aus der Berliner Gegend und ich kenne sie mit etwas Zucker bestreut und Apfelmus dazu im Schuesselchen. Na dann mal los… Gruesse von Marion.

 

Beatrix geschrieben am 2. November 2012, 16:23:

Das stimmt! Man muss sie am besten direkt aus der Pfanne essen. Nachteilig dabei ist, dass die Familie dabei kaum zusammen essen kann. Denn mehr als 3, maximal 4 passen nicht in eine Pfanne. Aber die schmecken lecker!

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Danke,Helga! Zur Ablenkung wird ein Zimmer renoviert. Dies war erst für nächstes Jahr vorgesehen. Das mit der...
  • Helga: Hallo Klaus, es tut mir leid, dass eurer Bella nicht mehr geholfen werden konnte. Auf der anderen Seite wisst...
  • Klaus: Es ging beim besten Willen nicht mehr. Vor lauter starkem Husten hat Bella schon keine Luft mehr bekommen....
  • Klaus: Morgen vormittags sind wir wieder beim Tierarzt und diesmal nimmt er sich mehr Zeit für die Untersuchung. Es...
  • Helga: Danke für euer Interesse und für eure Hinweise. An ein Auto hatte ich anfangs auch gedacht, aber dann wäre...

Neuste Beiträge