Helgas Garten

Konfitüren selbst herstellen

5. Januar 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Eigentlich sind ja der Sommer und der Herbst die Jahreszeiten, um Konfitüren herzustellen. Dann gibt es normalerweise reichlich Zutaten für eigene Kreationen. Ich habe heute noch mal Konfitüre gekocht. Ein großer Kürbis war an der Reihe, verarbeitet zu werden. Etwa drei Viertel des gelben Riesen ergaben einen großen Topf Kürbissuppe. Aus dem letzten Viertel entstand

Kürbis-Pflaumen-Konfitüre mit Zimt und Nelken

Zwei Kilo Kürbiswürfel werden mit ganz wenig Wasser weich gekocht. Dazu kommen in meinem Fall ein Liter konzentrierter Pflaumensaft (im Herbst mit dem Dampfentsafter gewonnen) und 3 Tüten Gelierzucker 3:1. Alles zusammen wird vier Minuten sprudelnd gekocht, mit gemahlenem Zimt und Nelkenpulver kräftig abgeschmeckt und sofort in kleine Schraubgläser abgefüllt.

Eine andere Komposition entstand bereits im Frühherbst:

Apfel-Pfirsich-Möhren-Konfitüre

Dazu hatte ich je ein Drittel Apfelstücke ohne Kerngehäuse und Schale, Möhrenwürfelchen und Pfirsichstücke ohne Pelle kurz vorgekocht, Gelierzucker 2:1 und den Saft einer Zitrone gemeinsam verarbeitet.

Alle, die eine Kostprobe erhalten hatten, äußerten sich positiv und teils erstaunt über die gelungene Kombination.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe richt es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...
  • Karin Heiß: Hallo friert ihr die Pilze ein? Da riecht doch die ganze Truhe nach Pilzen.
  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...