Helgas Garten

Konfitüren selbst herstellen

5. Januar 2011 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Eigentlich sind ja der Sommer und der Herbst die Jahreszeiten, um Konfitüren herzustellen. Dann gibt es normalerweise reichlich Zutaten für eigene Kreationen. Ich habe heute noch mal Konfitüre gekocht. Ein großer Kürbis war an der Reihe, verarbeitet zu werden. Etwa drei Viertel des gelben Riesen ergaben einen großen Topf Kürbissuppe. Aus dem letzten Viertel entstand

Kürbis-Pflaumen-Konfitüre mit Zimt und Nelken

Zwei Kilo Kürbiswürfel werden mit ganz wenig Wasser weich gekocht. Dazu kommen in meinem Fall ein Liter konzentrierter Pflaumensaft (im Herbst mit dem Dampfentsafter gewonnen) und 3 Tüten Gelierzucker 3:1. Alles zusammen wird vier Minuten sprudelnd gekocht, mit gemahlenem Zimt und Nelkenpulver kräftig abgeschmeckt und sofort in kleine Schraubgläser abgefüllt.

Eine andere Komposition entstand bereits im Frühherbst:

Apfel-Pfirsich-Möhren-Konfitüre

Dazu hatte ich je ein Drittel Apfelstücke ohne Kerngehäuse und Schale, Möhrenwürfelchen und Pfirsichstücke ohne Pelle kurz vorgekocht, Gelierzucker 2:1 und den Saft einer Zitrone gemeinsam verarbeitet.

Alle, die eine Kostprobe erhalten hatten, äußerten sich positiv und teils erstaunt über die gelungene Kombination.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...
  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...

Neuste Beiträge