Helgas Garten

Neue Schwalbenbrut

12. Juli 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Nun ist die zweite Brut der Saison im Stall geschlüpft. Unter dem Vordach sitzt die Schwalbe noch brütend auf ihrem Nest. Die Jungen der ersten Brut halten sich hier in der Nähe auf. Morgens und abends fliegen zahlreiche Tiere laut zwitschern über unser Grundstück. Tagsüber sind sie auf Nahrungssuche über der nahegelegenen Wiese.

Wenn die Jungen geschlüpft sind, beteiligen sich beide Altvögel und vermutlich auch die älteren Geschwister an der Fütterung. Es ist dann ein ständiges Aus- und Einfliegen. Die Schwalben bringen die Eierschalen aus dem Nest und lassen sie etwas entfernt erst fallen. So wollen sie offenbar verhindern, dass Räuber auf die hilflosen Jungen aufmerksam werden. Ich habe dieses Mal mehrere Bruchstücke der Eierschalen gefunden.

Da die Jungen unter günstigen Bedingungen bereits nach sechzehn Tagen flügge werden, könnte das Schwalbenpaar in diesem Jahr sogar noch ein drittes Mal brüten. Es ist aber auch schon vorgekommen, dass die Jungen der dritten Brut bis zum Abflug Mitte September noch nicht flugfähig waren. Sie wurden dann im Nest zurückgelassen.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Gert: Hi, ich bin die Kommentare mal durchgegangen. @Klaus die Rubus phoenicolasius und die Rubus arctica /arcticus...
  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...