Helgas Garten

Quarkkuchen ohne Boden backen

24. Mai 2010 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Am Sonnabend habe ich endlich so richtig im Garten arbeiten können: Beete vom Unkraut befreit, Tomaten und Kürbisse ausgepflanzt, Kartoffeln angehäufelt. Abends musste ich dann noch einen Kuchen backen, weil für den Sonntag Familienbesuch eingeplant war. Deshalb hier mal ein Rezept für einen schnell eingerührten und gebackenen Quarkkuchen:

1 kg Quark, 4 Eier, 400g Zucker, 150g Grieß, 1 Prise Salz und 1 Tüte Backpulver gut miteinander verrühren. Man kann noch Rosinen, abgeriebene Zitronenschale oder Vanillezucker zugeben, muss aber nicht sein. Ich hatte dieses Mal eine kleine Dose Mandarinen ohne Saft untergerührt.

cimg5810

Diese Masse füllt man in eine Springform oder auf ein Blech und bäckt den Kuchen bei 200°C bis er schön goldbraun ist.

cimg5811

Wem das zu wenig Kalorien sind, der kann den fertigen Kuchen nach dem Backen noch mit zerlassener Butter bestreichen und Puderzucker draufstreuen.

5 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Clara geschrieben am 6. Juni 2010, 22:33:

Hallo, Helga

Also, Dein Quarkkuchenrezept werde ich demnächst versuchen. Das interessante daran, so auf den ersten Blick, ist die Zeit, die man dafür braucht – scheint schnell zu gehen.

Gruß,

Clara

 

Helga geschrieben am 7. Juni 2010, 16:18:

Hallo Clara, du wirst bestimmt nicht enttäuscht sein. Und es ist wirklich alles schnell zusammengerührt. Liebe Grüße Helga

 

Magda geschrieben am 24. Juli 2010, 18:22:

Hallo Helga, einen schönen Samstagabend!
Montag werde ich den Quarkkuchen backen.
Hört sich einfach, schnell und gut an.
Prima Anregung.
Liebe Grüße aus Dortmund
Magda

 

Magda geschrieben am 29. Juli 2010, 16:46:

Liebe Helga,
ich habe den Quarkkuchen ohne Boden gebacken.
P R I M A !!!!
War leicht und schnell zubereitet.
Ich habe 500g Quark genommen, 2 Eier, 75g Gries,1/2 Tüte
Backpulver und 1 Tüte Vanillezucker.
Eine kleine Ds. Mandarinen untergerührt. Fertig!!!
Auf mittlerer Schiene bei 180 Grad (Umluft) ca. 20-25 Minuten gebacken.
Zubereitung und Backen hat gerade mal 1/2 Std. in
Anspruch genommen.
Das nenn ich einfach nur toll. Und lecker!!!!
Mit einem herzliche „Glück Auf“ aus Dortmund
Magda

 

Helga geschrieben am 29. Juli 2010, 20:10:

Das freut mich, liebe Magda, dass dir das Rezept gefällt. Übrigens kann man diesen Quarkkuchen prima einfrieren. Dann hättest du nicht die Zutatenmengen halbieren müssen. Falls du Interesse an anderen erprobten und für gut befundenen Rezepten hast, kannst du gern mal hier reinschauen: http://rezepte.sixgroups.com/ Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...
  • Bine: Liebe Helga, wenn du für eine Neuaussaat weiß, rot und dunkelrot möchtest, kann ich dir gern Samen schicken....
  • Jo: Bei mir leider das gleiche wie bei Andrea… hab mich sehr gefreut auf die Marmelade und alles gezupft, aber...

Neuste Beiträge