Helgas Garten

Regenwasserfässer gerettet

1. Februar 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Gewusst wie

Wie gut, wenn man das Regenwasser auffangen und für den Garten nutzen kann. Das ist die günstigste Möglichkeit der Wasserversorgung der Pflanzen. Wir haben zwei große Fässer direkt unter den Fallrohren der Dachrinne zu stehen. Regnet es mehr, wird mit Eimern in drei weitere Fässer umgefüllt. Da wir im November überhaupt keinen Regen hatten, waren die Fässer allerdings leer. Deshalb hatten wir die drei freistehenden schon gereinigt, zur Seite geräumt und umgekippt. Nur die beiden unter den Fallrohren waren stehen geblieben. Sie liefen bei den ergiebigen Regenfällen im Dezember und bis Mitte Januar nicht nur voll, sondern auch immer wieder über. Da wir verhindern wollten, dass das Regenwasser immer wieder direkt an der Hauswand landet, ließen wir diese beiden Fässer stehen. Wir waren uns ja sicher, wenn Frost käme, könnten wir sie immer noch auskippen. Wenn dann der Winter zunächst mal keiner ist, wird man vielleicht auch ein wenig nachlässig mit solchen Dingen. Aber meine Mutti hat schon immer gesagt, dass der richtige Winter erst ab Mitte Januar käme, wenn die Sonne wieder etwas höher steht. Wie es aber meist in solchen Fällen ist, kam der Frost mit Gewalt und wir hatten gerade mal keine Zeit für eine sofortige Leerung. Nachdem wir nun bereits drei Nächte weit unter minus zehn Grad hatten, war natürlich das Wasser in den Fässern gefroren.  Man darf hier auf keinen Fall versuchen, dieses Eis zu zertrümmern oder mittels Gewalt ein Loch reinzuschlagen. Dabei würde das Fass kaputt gehen. Heute haben wir mithilfe eines Stückes Fallrohr und mehreren Litern kochenden Wassers ein Loch in jedes Fass getaut. Mit dem Stück Fallrohr kann man das kochende Wasser gezielt auf eine Stelle laufen lassen. Die Eisdicke betrug bereits siebzehn Zentimeter. In dieses Loch kam ein Schlauch und ein Teil des Wassers wurde erst mal abgeleitet. Danach haben wir das Fass vorsichtig umgelegt und das restliche Wasser herauslaufen lassen.

Gut, dass wir diese beiden Fässer noch mal retten konnten.

1 Person hat einen Kommentar hinterlassen

Bernhard geschrieben am 25. Februar 2012, 23:42:

Es lohnt sich auf jeden Fall Regenwasserfässer zu retten. Mit gesammelten Regenwasser kann man in der heißen Jahreszeit sehr gut und kostenlos seine Pflanzen bewässern.

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Danke,Helga! Zur Ablenkung wird ein Zimmer renoviert. Dies war erst für nächstes Jahr vorgesehen. Das mit der...
  • Helga: Hallo Klaus, es tut mir leid, dass eurer Bella nicht mehr geholfen werden konnte. Auf der anderen Seite wisst...
  • Klaus: Es ging beim besten Willen nicht mehr. Vor lauter starkem Husten hat Bella schon keine Luft mehr bekommen....
  • Klaus: Morgen vormittags sind wir wieder beim Tierarzt und diesmal nimmt er sich mehr Zeit für die Untersuchung. Es...
  • Helga: Danke für euer Interesse und für eure Hinweise. An ein Auto hatte ich anfangs auch gedacht, aber dann wäre...

Neuste Beiträge