Helgas Garten

Schnecken – oft eine Plage

31. Januar 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

In meinem Garten kommen hauptsächlich Schnecken mit Häuschen vor. Die Nacktschnecken sind seltener. Der Igel, über den ich schon berichtet habe, hält sie einigermaßen im Zaum. Deshalb haben die Schnecken wohl auch herausgefunden, dass sie auf den Stockrosen relativ sicher sind. Von dort sammeln wir sie dann ab. Ich lasse ihnen noch eine letzte Chance, indem ich sie über die Straße in den Wald befördere. Mein Mann macht gleich kurzen Prozess mit den abgesammelten schleimigen Weichtieren.

Am Komposthaufen oder an anderen warmen Stellen findet man im Sommer oft stecknadelkopfgroße Schneckeneier.

1 Person hat einen Kommentar hinterlassen

Corinna geschrieben am 1. Februar 2009, 19:54:

Ja die Schnecken, ein Dauerthema. Sei froh, dass Du so wenig Nacktschnecken hast. Bei uns hält sich offenbar jetzt auch ein Igel auf, aber der geht lieber auf die Gehäuseschnecken, wie man an den angefressenen Schneckenhäusern sehen kann. Und die roten, die aus Spanien eingewanderten, sollen die Igel gar nicht mögen.

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...
  • Stephan Wulff: Hallo Helga, Vielen Dank für die tolle Idee! Wir finden hier findet eine wahre Geschmacksplosion...
  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...

Neuste Beiträge