Helgas Garten

Schöne Bäume

9. Februar 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Bäume

Es ist zwar kein Gartenbaum, aber ich will ihn hier einmal vorstellen: Es handelt sich um eine Kaiserpaulownie. Man findet dieses interessante Holzgewächs manchmal in Parks oder Anlagen. Da die Knospen wie bei allen Bäumen bereits im Vorjahr angelegt werden, blüht er nicht regelmäßig. Oft erfrieren die Blütenknospen. Im vergangenen Jahr Mitte Mai allerdings war er reichlich mit wunderschönen, duftenden Blüten besetzt.

Nun wollte ich schon die ganze Zeit nach den Fruchtständen sehen, um vielleicht einige Samen zu bekommen.

Heute habe ich endlich daran gedacht und einige Samenkapseln aufgesammelt. Sie enthalten unzählige feine, geflügelte Samen (vergleichbar mit denen der Birke). Mal sehen, ob in einer Saatschale ein paar Pflänzchen aufgehen werden.

4 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Elke geschrieben am 14. Februar 2009, 21:08:

Das ist doch der Blauglockenbaum? Unter diesem Namen kenn ich ihn und ich finde ihn sehr schön. Vor kurzem hat man bei uns eine ganze Allee mit Blauglockenbäumen angelegt und ich kenne auch Leute bei uns in der Nähe, die in durchaus im Garten haben.
Herzliche Grüße
Elke

 

Helga geschrieben am 14. Februar 2009, 22:46:

Das mag sein, dass er in manchen Gegenden so genannt wird. Ich habe eben mal in einem schlauen Buch nachgelesen und erfahren, dass er aus Asien stammt und seinen wissenschaftlichen Namen nach Anna Pawlowna, der Tochter des russischen Zaren Pawel I. bekommen hat. Das Holz ist sehr leicht und wurde beispielsweise für Sandalen verwendet.

 

Klaus geschrieben am 1. Februar 2011, 15:21:

Das ist der Blauglockenbaum oder auch Orchideenbaum
genannt.Auch ich habe ihn seit mehreren Jahren im Garten.
Bühend sieht er super aus, aber er blüht erstmalig nach
etwa 15 Jahren. So muß ich mir die Blüte immer noch bei einem Gartenfreund ansehen. Ich muß jedoch nur noch
etwa 10 Jahre warten.
Es gibt jedoch einen Baum bzw. Strauch der die gleiche
Blüte hat, der s.g. Baumoleander.
Nur die Blütenfarbe ist heller und er blüht bereits nach
2-3 Jahren.
Vermehrung durch Steckholz geht sehr gut.
Ein weiterer Unterschied zwischen dem Baumoleander, der
kein Oleander ist,und dem Blauglockenbaum besteht darin,
daß der Blauglockenbaum bereits im Herbst den vollen
Blütenansatz für das kommende Jahr ausbildet.

 

Klaus geschrieben am 30. August 2011, 14:13:

Mein Blauglockenbaum (Orchideenbaum) ist jetzt 5 Jahre alt und soll in etwa 10 Jahren erstmalig blühen. Denkste ! Gestern habe ich an dem Baum die ersten Blütenansätze für das kommende Jahr entdeckt. Natürlich war die Freude riesig. Wenn diese auch noch durch den Winter kommen, dann habe ich im Mai noch eine weitere Attraktion im Garten. Hat von euch jemand Erfahrung mit dem Baum? Soll man ihn schneiden, da er zum Verkahlen neigt und warum wirft er so viele Blätter während der Vegetationszeit ab?

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Danke,Helga! Zur Ablenkung wird ein Zimmer renoviert. Dies war erst für nächstes Jahr vorgesehen. Das mit der...
  • Helga: Hallo Klaus, es tut mir leid, dass eurer Bella nicht mehr geholfen werden konnte. Auf der anderen Seite wisst...
  • Klaus: Es ging beim besten Willen nicht mehr. Vor lauter starkem Husten hat Bella schon keine Luft mehr bekommen....
  • Klaus: Morgen vormittags sind wir wieder beim Tierarzt und diesmal nimmt er sich mehr Zeit für die Untersuchung. Es...
  • Helga: Danke für euer Interesse und für eure Hinweise. An ein Auto hatte ich anfangs auch gedacht, aber dann wäre...

Neuste Beiträge