Helgas Garten

Seltsame Gebilde an Rosen – Rosengallwespe

6. März 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Gewusst wie,Zierpflanzen

Im vergangenen Sommer habe ich an meiner wilden Heckenrose an der Straße immer wieder seltsame grün-braune Gebilde gesehen. Sie waren etwa 5 cm groß, faserig-zottig und sahen aus wie eine kleine Mooskugel. Ich hatte schon immer nachsehen wollen, was das ist, es dann aber vergessen. Als ich gestern etwas Ordnung gemacht habe, entdeckte ich wieder solch ein Kunstwerk. Dieses Mal hatte es Öffnungen, sodass mir schon etwas dämmerte. Eben habe ich nachgelesen und fand meine Vermutung bestätigt: Es handelt sich um eine Rosengallwespe (Rhodites rosae). Die Wespe sticht die Knospen der wilden Rose an. Dort entsteht dann das zottige Gebilde. In manchen Gegenden wird es „Rosenkönig“ oder „Schlafapfel“ genannt. Früher schrieb man ihm heilkräftige Wirkungen zu.

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Sisah geschrieben am 6. März 2009, 17:07:

Das ist aber auch ein besonders dekoratives Exemplar, das sich an deiner Rose entwickelt hat.
LG
Sisah

 

Sascha geschrieben am 16. April 2009, 22:15:

Ui.. das sieht aber komisch aus. Ich hoffe, dass sich dieses Getier nicht auch an Beetrosen oder Edelrosen zu schaffen macht. Solche habe ich nämlich mit „viel“ körperlicher Anstrengung erst heute gepflanzt.
Wenn Du willst kannst Du ja mal meine Tätigkeit in unserem Blog begutachten:
Rosen pflanzen – wichtig ist der richtige Gartenplatz

Sonnige Grüße
Sascha

wobei.. im Moment schüttet es bei uns 🙁

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Ingrid: Hallo Helga ,auch ich habe lange nichts von dir gehört, Liebe Grüsse Ingrid
  • Helga: Hallo Helga A., die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass sich die Verarbeitung der Ebereschen nicht lohnt. Es...
  • Helga Abendrot: Liebe Forumsmitglieder! Allen möchte ich mitteilen, daß ich einen Versuch mit lang eingefrorenen...
  • Helga Abendrot: Ich mußte leider feststellen, daß meine roh eingefrorenen Bärlauchblätter bitter wurden und werde sie...
  • Wicki: Hallo Helga, ich möchte deine Salbe herstellen. In deinem Rezept steht, das Schmalz mit den Blättern erhitzen,...

Neuste Beiträge