Helgas Garten

Alpenveilchen

12. Februar 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Zimmerpflanzen

Viele Menschen sehen Alpenveilchen als „Omablumen“ an. Sie sind pflegeleicht und blühen in einer Zeit, in der uns jede Blüte willkommen ist. Ich habe ein Minialpenveilchen, das mich nun schon den dritten Winter mit seinen Blüten erfreut.

An einem kühlen und hellen Ort blüht es mehrere Wochen. Es muss regelmäßig gegossen werden, verträgt aber keine Staunässe. Außerdem darf die Knolle nicht nass werden beim Gießen. Ist es abgeblüht, bildet es meist noch ein paar Blätter aus. Nach den Eisheiligen kann man es im Freien an einen Schattenplatz stellen. Bei mir steht es über Sommer im Freien an der Nordseite des Hauses und wird nicht gegossen. Dadurch vertrocknen die Blätter und die Knolle tritt in eine Ruhepause ein. Kurz vor dem Frost hole ich diesen Topf ins Haus. Wenn ich daran denke, kommt die Knolle noch in frische Erde. Das habe ich aber auch schon mal vergessen. Im letzten Jahr hat es aber geklappt. Wenn man dann wieder regelmäßig etwas Wasser gibt, blüht das Alpenveilchen im Januar/Februar.

 

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Ingeborg geschrieben am 17. Februar 2012, 08:59:

Hallo Helga,

hast Du schon einmal eine Schwiegermutterzunge (Sansviere)
blühen gesehen?
Meine hat einen langen Trieb geschoben, der jetzt zu blühen beginnt. Ich bin sehr überrascht. Da ich selbst eine Schwiemu bin, gefällt mir die Blüte…..lach. Hoffentlich kommen bei mir
auch eher „phantasieblühende nette Sätze“ heraus, als „spitziges Gekeife“..das hasse ich nämlich selbst.
Und deswegen hat die Pflanze diesen Namen bekommen, den man natürlich interpretieren kann, wie man will.
Falls Du ein Foto möchtest, gerne, doch wie übertragen???

Ingeborg

 

Helga geschrieben am 17. Februar 2012, 14:52:

Hallo Ingeborg, ich habe augenblicklich keine Sanseveria, weil ich einfach keinen Platz mehr habe. Ich hatte selbst mal eine gelbgeränderte, die auch geblüht hat. Und in der Schule hatte ich eine ganz gewöhnliche grüne. Die hat regelmäßig einmal im Jahr geblüht. Du musst bei deiner aufpassen. Die Blüte sondert viel klebrigen Saft ab.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Biggi: Das ist ja schrecklich. Das tut mir so leid für dich. Wir haben hier zwar keinen Sandboden, eher das absolute...
  • Helga: Hallo Claudia, an den verbrauchten Nährstoffen liegt es mit Sicherheit nicht. Ich baue nie zwei Jahre...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Noch eine Nachfrage: Wie erklärst du dir selbst, dass bestimmte Kulturpflanzen nicht...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh je, und ich hab unter deinem neuen Artikel nochmal das Loblied der Sandbodenpflege...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh, das hört sich ja traurig an! Wir haben unseren Sandboden-Garten in Berlin seit...

Neuste Beiträge