Helgas Garten

Zwiebeln ernten

19. Juli 2010 | Autor: Helga | Kategorie: Gewusst wie

Bei meinen Speisezwiebeln ist das Laub inzwischen größtenteils braun und trocken. Natürlich haben sie wie die meisten Pflanzen in den letzten Wochen zu wenig Wasser bekommen. Also habe ich sie aus der Erde gezogen, die äußeren sandigen Hüllen entfernt, die Wurzeln abgeschnitten und kleinere Bündel zusammengenommen und zum Trocknen aufgehängt. Bei manchen ist das Laub vollständig ab. Diese kommen in einen luftdurchlässigen Beutel und werden ebenfalls aufgehängt. Erst wenn sie richtig schön trocken sind, kommen die Zwiebeln in den Keller.

cimg6490

lpic0174

Als vor ein paar Jahren unser jüngster Sohn mal eine Freundin mitbrachte, fragte sie beim Anblick der Zwiebel- und Knoblauchbündel unter dem Garagendach, ob ich abergläubisch wäre. Ich verstand ihre Frage nicht und so erklärte sie mir, dass der Knoblauch vor Vampiren schützen solle. Na gut, solch aromatisiertes Blut mögen die vielleicht auch nicht, aber beim Blutspenden ist meins bis jetzt jedes Mal gern genommen worden (und das sind im Laufe der Jahre bisher 137 Spenden oder knapp 70 l Blut ).

Einige Zwiebeln bilden bereits im ersten Jahr Blüten. Diese Zwiebeln verwende ich als erste in der Küche, bevor sie Samen bilden können. Ich will ja keine Zwiebeln aussäen, sondern ziehe sie wieder aus Steckzwiebeln.

cimg6491

1 Person hat einen Kommentar hinterlassen

Helga A geschrieben am 27. Mai 2016, 22:28:

Liebe Forumsmitglieder!

Gerne würde ich dieses Jahr im Herbst Etagenzwiebeln ernten, kenne aber niemanden, der welche besitzt.
Meine Eltern besaßen sie früher im Garten, denn sie waren winterhart,
und der Stock vergrößterte sich. Mutter legte sie zus. mit den Gurken in Gläser ein. Diese Minizwiebelchen waren richtig knackig und werden auch Luftzwiebeln genannt.

Es grüßt
Helga A.

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Biggi: Das ist ja schrecklich. Das tut mir so leid für dich. Wir haben hier zwar keinen Sandboden, eher das absolute...
  • Helga: Hallo Claudia, an den verbrauchten Nährstoffen liegt es mit Sicherheit nicht. Ich baue nie zwei Jahre...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Noch eine Nachfrage: Wie erklärst du dir selbst, dass bestimmte Kulturpflanzen nicht...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh je, und ich hab unter deinem neuen Artikel nochmal das Loblied der Sandbodenpflege...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh, das hört sich ja traurig an! Wir haben unseren Sandboden-Garten in Berlin seit...

Neuste Beiträge