Helgas Garten

Entsafter – im Praxistest durchgefallen

7. August 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Leider kann man im Supermarkt die Geräte nur im Karton kaufen und muss sich auf die darauf befindliche Beschreibung verlassen. So ärgere ich mich nun, dass ich mich von schönen Worten habe verleiten lassen und ein Ding erworben habe, das den Namen Entsafter nicht mal annäherungsweise verdient hat. Aber mal zum Anfang: Ich habe meine Küchenmaschine KM8 über 35 Jahre lang mehr oder weniger regelmäßig in Betrieb genommen. Im vergangenen Jahr habe ich sie noch im Rathenow-Blog gelobt. Kurz darauf gab der Motor seinen Geist auf. Diese Küchenmaschinen wurden in der DDR mit einer bestimmten Grundausstattung (Motor, Antriebsplatte, Rührschüssel, Rühr- und Knethaken, Mixer) angeboten.

cimg1541

Dazu konnte man dann noch diverse Zusatzgeräte kaufen, wie z.B. Kaffeemühle, Entsafter und ich glaube auch Fleischwolf.

entsafter

Jedenfalls habe ich mit der Saftzentrifuge insgesamt viele hundert Kilo Äpfel entsaftet, als die Kinder noch klein waren, auch jede Menge Möhren. Nun habe ich ja den Dampfentsafter, aber Apfelsaft mag ich gern roh herstellen. So war ich also froh, dass vor ein paar Wochen bei LIDL eine Saftzentrifuge für etwa 30 Euro im Angebot war. Dieses Gerät ist ein übler Scherz und kann niemals irgendwo in der Praxis getestet worden sein. Das Schneidwerk ist schön scharf. Das Gerät verfügt über zwei Geschwindigkeitsstufen. Aber das geriebene Fruchtfleisch kann überhaupt nicht entsaftet werden, weil es wegen der Zentrifugalkraft sofort in den Auffangbehälter geschleudert wird, egal bei welcher Geschwindigkeit. Der Platz innerhalb der Zentrifuge ist winzig, die Seitenwand viel zu flach.

cimg3802

Das Fruchtfleisch landet also sofort, nachdem es gerieben wurde, links im Auffangbehälter. Aus einem ganzen Eimer Apfelstücke habe ich genau 800ml Saft gewonnen (bei meiner leider kaputten Zentrifuge kamen je nach Sorte so etwa 6 bis 7l Saft zusammen), jede Menge geriebenen Apfel und einen Berg von Schaum. Ich wollte aber keine geriebenen Äpfel herstellen, die ich mir dann mit der Hand auspressen kann. Ich wollte Apfelsaft haben.

cimg3803

Hier noch mal eine Ansicht der Fehlkonstruktion. Ich bin sauer.

17 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Speer-Jackson geschrieben am 8. August 2009, 07:14:

Ja, die gute alte deutsche Technik (Ost oder West)für faire Preise gibt es nicht mehr, wenn man etwas Vernünftiges haben will, muss man schon reichlich hinblättern.Ich würde gerne auch wieder eine Frischsaftzentrifuge habe, so eine wie sie in den Saftläden verwendet werde, wo ich immer meinen superleckeren Apfel-Ingwer-Rote Bete Saft trinke. Hier ist einer, der meinen Vorstellungen entspräche, aber das ist bei unserem Etat nicht drin. http://www.manufactum.de/Produkt/0/1388259/ElektrischerEntsafterEdelstahl.html?suchbegriff=entsafter
Gestern gab es auch einen Entsafter bei Rewe im Angebot, , und war am überlegen,aber jetzt lass ich doch lieber die Finger von diesem Super-Sonderangebot, danke für deinen Bericht. Jetzt brauche ich nicht mehr zu überlegen!

 

kelemenium geschrieben am 8. August 2009, 11:00:

das plunderding würde ich flugs zurücktragen zu lidl….

 

Helga geschrieben am 8. August 2009, 11:36:

Ich glaube nicht, dass sie ihn nehmen. Er ist ja nicht kaputt. Andererseits sollte ich es wohl versuchen.

 

Matthias geschrieben am 10. August 2009, 08:36:

Ein Gerät, das seine Aufgabe nicht erfüllt ist mangelhaft und wie ein kaputtes kann es reklamiert werden.
Nachdem ich das hier gelesen habe, kaufe ich mir lieber eine „Flotte Lotte“, aber bei eimerweise Äpfeln ist das natürlich nichts.

 

Helga geschrieben am 10. August 2009, 14:01:

Pluspunkt für LIDL: Sie haben das Gerät zurückgenommen. Bei einem Telefonat mit der Service-Stelle wurde mir ein Umtausch angeboten. Nachdem ich erklärt hatte, dass mir am Umtausch nicht gelegen sei, weil es sich um eine Fehlkonstruktion handelt, sagte mir die gute Frau, dass die Filiale es innerhalb von 8 Wochen einfach zurücknehmen könnte. Mein Kauf lag aber genau 9 Wochen zurück. Also habe ich mir das gute Stück geschnappt, mit der Filialleiterin geplaudert, gewartet bis diese mit ihrer Vorgesetzten Rücksprache genommen hatte. Anschließend konnte ich mir an der Kasse das Geld auszahlen lassen. Das ist doch ein Entgegenkommen!

 

Simon Bodzioch geschrieben am 18. Juli 2010, 13:13:

Wenn man vernünftig entsaften möchte sollte man besser keine Zentrifuge kaufen, die Umdrehungszahl ist zu hoch, es wird beim Entsaften zu viel Sauerstoff eingewirbelt, der die Enzyme zerstört. Laut Dr. Norman W. Walker (Autor des Buches „Frische Frucht- und Gemüsesäfte“) sollte man einen sog. nicht-zentrifugierenden Entsafter bevorzugen, wie bspw. den Bionika DA-900 (http://www.perfektegesundheit.de/shop/product_info.php?products_id=144). Weiterer Vorteil ist, dass damit auch Chlorophyll-Säfte hergestellt werden können aus Kräutern, Spinat, Mangold oder auch Weizengras. Weizengras ist besonders gesund.

 

toby geschrieben am 5. Dezember 2010, 19:58:

Hallo und Guten Abend

wie die Maschine von LIDL da beschrieben, haben wir eine ähnliche, schräger Zentrifugalzylinder ist großer Mist, alles fliegt gleich raus, is noch voller Saft etc etc, mussten wir dann nochmal entsaften das Zeug ….

Wir haben zum Glück noch die gute alte aus der DDR, die runde, weiße mit dem blau-transparenten Deckel (kam die nicht aus Ungarn, und gab es vor Jahren mal noch bei marktkauf zu kaufen). Super Ding das entsaftet ist „Staubtrocken“ und hohe Saftausbeute, sogar flüssigen Kräuterhonig kann sie schleudern das beste ist, sie dreht und dreht und dreht und dreht und …. und dreht noch heute ihre Runden …

Grüße
Tobias

 

toby geschrieben am 5. Dezember 2010, 21:04:

Hallo Helga, als Tipp wenn du das hier noch rechtzeitig lesen solltest:

bei ebay grade wieder im Angebot:
Saftpresse Zentrifuge Entsafter Kloßreibe KM 8 AKA DDR
http://cgi.ebay.de/Saftpresse-Zentrifuge-Entsafter-Klosreibe-KM-8-AKA-DDR-/320625567606?pt=DE_Elektronik_Computer_Haushaltsger%C3%A4te_Kleinger%C3%A4teK%C3%BCche_PM&hash=item4aa6c5e776

und hier:
Saftpresse Zentrifuge Entsafter Kloßreibe DDR
http://cgi.ebay.de/Saftpresse-Zentrifuge-Entsafter-Klosreibe-DDR-/260703408859?pt=DE_Elektronik_Computer_Haushaltsger%C3%A4te_Kleinger%C3%A4teK%C3%BCche_PM&hash=item3cb32252db

habe mir grade letzte von einem anderen Anbieter ersteigert 🙂

Grüße
Tobias

 

Helga geschrieben am 5. Dezember 2010, 21:47:

Hallo Tobias, danke für den Hinweis. Ich werde mein Glück versuchen. Liebe Grüße Helga

 

Rosenau gerhard geschrieben am 4. Januar 2011, 21:44:

Auch ich habe eine Saftzentrifuge vor 2 Jahren gekauft mit großem Inlass aber richtig ausschleudern tut er den saft nicht. Ich bin sehr unzufrieden damit presse danach nocheinmal in der Windel den Saft aus und da kommt noch jede menge raus. Es war ein fehlkauf aber eine andere gab es zu der zeit nicht und ich brauchte eine unbedingt. Jetzt habe ich eine alte aus DDR Zeiten bekommen mit der hab ich als Kind schon Tonnenweise Äpfel entsaftet. Leider ist bei Ihr der gesamte aufbau beim Paketversand zerbrochen. Jetzt such ich ein gebrauchtes Oberteil dafür. Ich hoffe das es einen Leser giebt der mir helfen kann.

 

toby geschrieben am 18. Januar 2011, 15:06:

für Rosenau gerhard

ich habe hier noch einen gefunden:

http://cgi.ebay.de/DDR-Kartoffelreibe-Zentrifuge-Entsafter-top-Zustand-/220724609962?pt=DDR_Ostalgie&hash=item33643643aa

vllt hilft der weiter 5 Tage noch die Auktion

 

Helga geschrieben am 18. Januar 2011, 16:34:

Hallo Gerhard, schau mal bitte bei mir im Gartenblog. Toby hat noch einen Entsafter bei ebay entdeckt. Ich hoffe. das hilft dir weiter. Liebe Grüße Helga

 

Gerhard R. geschrieben am 19. Januar 2011, 10:18:

Ich bekomme jetzt eine aus der alten Zeit der DDR. So eine wie ich sie gesucht habe mit einer Entnahme. Nicht wo ich sie immer aus einandernehmen muß. Eine ähnliche hat auch Mixpress. In der, die ich jetzt bekomme isteine Entnahme mit integriert ohne die Maschine aus einandernehmen zu müssen. Sie wurde im VEB Galvanotechnik gebaut. Mit einer solchen Maschine habe ich Tonnenweise Obst entsaftet als Kind. So etwas sollte man wieder bauen, dann macht man etwas vernüftiges aber das geht ja nicht ist ja aus der DDR. Kann ich nur empfehlen für alle die einen vernüftigen Entsafter suchen.

 

Volker geschrieben am 23. März 2011, 20:39:

Hab das leider erst jetzt gelesen. Ich benutze immer noch eine KM8 mit allen erdenklichen Zusatzgeräten. Eben erst hab ich bei Ebay einen Fleischwolf erstanden. Wenn Du den alten Motor noch hast, kann ich ihn Dir in jedem Fall reparieren.

 

Helga geschrieben am 23. März 2011, 21:18:

Hallo Volker, das ist ja ein ganz tolles Angebot! Ich habe die gesamte KM8 noch, weil ich immer gedacht habe, notfalls verschenke ich sie an irgendein DDR-Museum. Ich muss noch mal kurz mit einem meiner Brüder sprechen, aber wahrscheinlich werde ich dein Angebot annehmen, wenn es bezahlbar ist. Liebe Grüße Helga

 

Frenzy geschrieben am 31. März 2016, 19:18:

Hallo!
Beim Suchen nach Infos über meine „neue“ KM8 bin ich auf diese
Seite gestoßen. Da ich zu meiner Maschine keine Anleitung habe hoffe ich hier
auf eine Antwort. Zu meinem Gerät ist eine Zentrifuge dazu. Zumindest habe ich erstmal herausgefunden, wie man sie zusammensetzt 😀 Nun wundere ich mich aber über folgendes: Wenn man z.B. Apfelsaft haben möchte, setzt man die Reibe ein und legt ein löchriges Band ein, setzt den Deckel drauf, klemmt alles zu und los gehts. Richtig soweit? Innen ist aber noch ein
Teil, das nach Zitruspresse aussieht. Kann ich die Zentrifuge also auch offen nutzen und Zitrusfrüchte auspressen? Ich hoffe, dass du mir weiterhelfen kannst 🙂
LG Frenzy

 

Helga geschrieben am 31. März 2016, 19:32:

Hallo Frenzy,
das Teil, von dem du meinst, dass man es als Zitruspresse nutzen könnte, ist nur die Abdeckung für die Schraube. Du hast recht, es hat die Form einer Zitruspresse, ist aber viel zu klein (ca 1,5cm hoch). Der Entsafter muss vorschriftsmäßig geschlossen sein, anderenfalls kann man ihn gar nicht einschalten.
Du kannst mir mal in einer E-Mail deine Adresse schicken (nicht hier im Kommentar). Dann könnte ich dir die Original-Anleitung zur KM8 schicken.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...
  • Bine: Liebe Helga, wenn du für eine Neuaussaat weiß, rot und dunkelrot möchtest, kann ich dir gern Samen schicken....
  • Jo: Bei mir leider das gleiche wie bei Andrea… hab mich sehr gefreut auf die Marmelade und alles gezupft, aber...

Neuste Beiträge