Helgas Garten

Es wird wirklich Frühling

13. April 2013 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Heute wehte zwar ein kräftiger Wind, aber die Temperatur stieg schon mal auf elf Grad an. Obwohl zwischendurch ein paar Regentropfen fielen, habe ich die Wäsche draußen trocken bekommen. Ich habe etwa zehn Schubkarren voll Eichenlaub vor dem Gartenzaun zusammengeharkt und dorthin gekarrt, woher es gekommen ist: in den Wald. Inzwischen hat mein Mann den verrotteten Komposthaufen abgetragen und auf mehrere freie Beete gekippt. In der nächsten Woche kann dann der Misthaufen umgesetzt werden. Darauf werden sich dann bald wieder Kürbispflanzen breit machen. Und in zwei Jahren ist daraus wieder neuer Kompost für die Beete geworden.

Kurz vor Sonnenuntergang sang ein Star aus voller Kehle, in Nachbars Weide auf dem höchsten Ast sitzend. Und während ich ihn noch beobachtete, flog die erste Schwalbe zur offenen Stalltür herein. Also haben es unsere Saisongäste auch wieder mal geschafft. Wie schön! Herzlich willkommen, Schwälbchen!

Am Dienstag, als ich von der Arbeit nach Hause fuhr, flog der erste Storch direkt über mich hinweg zu seinem Nest. Das sind doch endlich mal positive Zeichen.

1 Person hat einen Kommentar hinterlassen

Helmuth geschrieben am 29. April 2013, 10:38:

Jaaaa, endlich ist es soweit!
Der Winter hat mich schon depressiv werden lassen. Auch wenn es für mein Empfinden immer noch zu kalt ist, haben wir uns schon neue Terrassenmöbel und einen Sonnenschirm gekauft. Wenn die Gartensaison dann richtig losgeht, sind wir bestens ausgerüstet. Vor allem ist es jetzt wieder ein wenig angenehmer, mit dem Hund rauszugehen und eine weile zu spielen. Ich wünsche dir auch viel Spaß in deinem Garten. Hoffentlich werden wir im Sommer für diese lange Kälteperiode entschädigt 🙂

Grüße

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...
  • Ingeborg: Anstatt Schweineschmalz nehme ich Flomen. Das ist das Nierenfett vom Schwein. Es sieht etwas bröckelt aus....
  • Helga Abendrot: Hallo Helga! Falls Du den Rhabarber noch nicht abgeerntet haben solltest, könntest Du nach dem Garen...
  • Helga Abendrot: Fichtenspitzengelee (ein etwas ausgefallenens Rezept) 1 Schüssel voll junge Fichtenspitzen (hellgrün...