Helgas Garten

Heiß, trocken, Hochsommer

21. Juli 2013 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Fast drei Wochen hatten wir keinen Tropfen Regen mehr. Das macht sich bei unserem Sandboden natürlich gleich bemerkbar. Da heißt es wieder jeden Tag: gießen, gießen und nochmals gießen. Einige Pflanzen haben eine tolle Strategie entwickelt, um die Verdunstung des Wassers einzuschränken: Sie klappen die Blätter weitestgehend zusammen. Dadurch verkleinert sich die Blattoberfläche. Das sieht man ganz deutlich beim Kürbis. In der Mittagshitze sind die Blätter welk, später entfalten sie sich wieder.

028

Trotzdem muss man fleißig gießen, wenn man im Herbst Kürbisse ernten möchte. Die ersten Früchte kann man schon sehen.

033 034

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Biggi: Das ist ja schrecklich. Das tut mir so leid für dich. Wir haben hier zwar keinen Sandboden, eher das absolute...
  • Helga: Hallo Claudia, an den verbrauchten Nährstoffen liegt es mit Sicherheit nicht. Ich baue nie zwei Jahre...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Noch eine Nachfrage: Wie erklärst du dir selbst, dass bestimmte Kulturpflanzen nicht...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh je, und ich hab unter deinem neuen Artikel nochmal das Loblied der Sandbodenpflege...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh, das hört sich ja traurig an! Wir haben unseren Sandboden-Garten in Berlin seit...

Neuste Beiträge