Helgas Garten

Husten – Königskerze hilft

26. Dezember 2008 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein,Rezepte und Hausmittel

Die Königskerze wächst wild an Wegrändern und auf Ödland. Von dort habe ich mir vor Jahren mal eine Pflanze mitgebracht und in meinen Garten gepflanzt. Seitdem sät sie sich immer wieder selbst aus. Sie wird je nach Bodenbeschaffenheit und Platz einen Meter hoch oder noch größer. Die leuchtend gelben Blüten verströmen einen angenehmen süßen Duft. Diese Blüten sammelt man und trocknet sie, um dann bei Bedarf ein wirksames, kostenloses Hustenmittel parat zu haben. Zum Trocknen habe ich mir auf dem Dachboden waagerecht ein Tuch gespannt. Darauf kommen die einzelnen Blüten in dünner Lage. Sind sie trocken, werden sie in ein Stoffbeutelchen gefüllt und bleiben darin bis zum Verbrauch auf dem Dachboden. Der erfüllt die nötigen Bedingungen (Temperatur und Luftfeuchtigkeit). Königskerzenblüten sind mit anderen Pflanzenteilen (Thymian, Lindenblüten, Huflattich, Pfefferminze, Melisse) ein Bestandteil meines selbstgemachten Hustentees, der auch Kindern schmeckt. Zum Süßen verwende ich einen Teelöffel Honig.

Blühende Königskerzen ziehen Bienen und Hummeln an.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • klaus: Hallo Biggi! Mein Beitrag ist insbesondere als Anregung gedacht. Auch ich bin nicht perfekt und dankbar für...
  • Biggi: Wow, was für in schönes, praktisches Regal. Das schreit geradezu danach, nachgebaut zu werden. Danke für diese...
  • Klaus: Zwei Steckhölzer der Russischen Riesenbeere haben überlebt, wachsen und gedeihen. Inzwischen habe ich auch...
  • Priska: Hallo Helga da auch ich naturverbunden bin, freue ich mich auf Deinen nächsten Newsletter. Bis dahin alles...
  • klaus: Eine Option wäre noch die Verwendung als Gründüngung. Meist ist die Anzahl der Samen so reichlich dass man...