Helgas Garten

Leberblümchen im Garten

18. März 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Leberblümchen findet man nicht so häufig im Garten. Die Wildform steht unter Naturschutz, darf also nicht ausgegraben und mitgenommen werden. Will man sie aus Samen ziehen, muss man beachten, dass sie Frostkeimer sind. Bei den Leberblümchen erscheinen im März zuerst die zartvioletten Blüten mit jeweils sieben Kronblättern. Erst später bilden sich die dreilappigen Laubblätter aus. Diese Laubblätter erinnern in ihrer Form an eine Leber. Aus diesem Grunde galten sie früher auch als Heilpflanze gegen Leberleiden. Schon allein an diesen Laubblättern erkennt man, dass Leberblümchen nicht zu den Zwiebelgewächsen gehören. Sie besitzen einen Wurzelstock. Zwiebelgewächse haben immer längliche, parallelnervige Blätter.

Das ist noch ein Foto vom vergangenen Jahr. Sobald sie blühen, werde ich ein aktuelles Foto und auch eins mit Blättern zeigen.

3 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Geli geschrieben am 18. März 2009, 22:10:

na prima liebe Helga, da konnte ich es ja gleich vergleichen…nun ja, so genau weiß ich noch nicht alles über Pflanzen und so, aber…man lernt eben immer dazu, danke dir und lieben Gruß von Geli

 

Barbara geschrieben am 23. März 2009, 11:07:

Hallo Helga,
vielen Dank für deinen Besuch und Kommentar. Ich sehe gerade du hast da ja auch kleine Kostbarkeiten, die Leberblümchen. Diese sind noch nicht in meinem Garten. Aber was nicht ist, kann noch werden….wenn ich mal Samen kaufen kann.
LG, Barbara

 

Helga geschrieben am 23. März 2009, 18:47:

Du brauchst dir keine zu kaufen. Ich werde von meinen in diesem Jahr die Samen einsammeln, wenn es so weit ist. Ich habe auch noch die Urform der Primeln, die Schlüsselblumen, und Kuhschellen. Ich gebe hier im Blog Bescheid, wenn ich Samen zu verteilen habe. Noch blühen sie aber nicht einmal. Es ist einfach zu kalt. Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...
  • Ingeborg: Anstatt Schweineschmalz nehme ich Flomen. Das ist das Nierenfett vom Schwein. Es sieht etwas bröckelt aus....
  • Helga Abendrot: Hallo Helga! Falls Du den Rhabarber noch nicht abgeerntet haben solltest, könntest Du nach dem Garen...
  • Helga Abendrot: Fichtenspitzengelee (ein etwas ausgefallenens Rezept) 1 Schüssel voll junge Fichtenspitzen (hellgrün...