Helgas Garten

Sitzplätze im Garten

28. November 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Früher diente ein Garten in erster Linie dazu, die Familie mit Obst, Gemüse, Kräutern und Blumen zu versorgen. Auch heute freut sich der Kleingärtner über Ernteerfolge, aber viel wichtiger sind vielen die sinnvolle Freizeitgestaltung und die Entspannung nach anstrengender Arbeit. Man möchte möglichst viel Zeit im Garten verbringen. Dazu sind natürlich bequeme Sitzmöglichkeiten von nicht unerheblicher Bedeutung. Wer häufig auf der Terrasse oder dem Balkon sitzt und dabei vielleicht auch noch Gäste empfängt, möchte sich eventuell eine hochwertige Sitzgruppe bei www.wohnen.de zulegen. Dabei ist zu beachten, wie oft man sie voraussichtlich nutzen wird und ob sie ständig am selben Platz stehen soll. Soll sie öfter umgestellt werden, sollte sie wohl nicht zu schwer sein. Andererseits braucht man bei einer kompakteren Sitzgruppe keine Angst zu haben, dass bei einem stärkeren Sturm die Möbelteile in der Gegend umherfliegen.

Auf jeden Fall hängt die Anschaffung vom persönlichen Geschmack, vom zur Verfügung stehenden Geld und vom voraussichtlichen Gebrauch ab. Es lohnt sich, verschiedene Angebote zu prüfen, ehe man sich dann endgültig entscheidet.

3 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Klaus geschrieben am 29. November 2012, 15:19:

Vor vielen Jahren habe ich für meine Kinder einen Tisch und zwei Klappstühle gebaut, die sie heute noch in Ehren halten.Derzeitig bin ich bei der Planung für einen Gartentisch aus Holz. Die Platte 100x60x10 cm habe ich schon und jetzt fehlt nur noch der Fuß. Dieser steckt jedoch noch im Wald, fest in der Erde. Wenn Mann keine Arbeit hat, dann sucht er sich welche und bei mir klappt das auch immer.
In deinem Beitrag fiel mir der Werbeeintrag über die Kräuterspirale auf und meine „Grauen Zellen“ fingen an aktiv zu werden. Besonders die Variante mit den Steinen hat mir sehr gut gefallen und wäre mit Sicherheit ein Augenschmauß für meine Besucher zum „Tag des Offenen Gartens“. Leider sind meine finanziellen Möglichkeiten für den Garten bereits voll ausgereizt. Ein Eigenbau wäre zu aufwändig und auch nicht billiger als das Fertigprodukt. In unserer Nähe befindet sich eine Kiesgrube und dort wäre der Kies zur Befüllung sicher preiswerter als der Marmorkies aus dem Baumarkt.

 

Helga geschrieben am 29. November 2012, 16:45:

Hallo Klaus, man kann da sicher ein tolles Ding bauen, das wie ein Steingarten angelegt ist. Bei uns haben vor drei Jahren Praktikanten eine Spirale im Schulgarten errichtet, die auch ganz passabel aussieht.
Liebe Grüße Helga

 

Klaus geschrieben am 29. November 2012, 17:52:

Danke Helga für den Tipp!
Nicht nur dass sie mit Sicherheit viel preiswerter ist. Sie sieht auch sehr gut und stabil aus. Den Rest macht dann die Bepflanzung aus die du sehr gut arrangiert hast.

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Ich stelle eine Kompottschale aus Glas auf (da kann ich den Erfolg besser sehen), fülle die Hälfte mit Wasser...
  • Helga: Hallo Annette, ich habe die Pflaumen in diesem Jahr wenig gezuckert und sofort in den Backofen geschoben. Es...
  • Annette: Hallo Helga,ich bin heute auf dein Rezept gestoßen und möchte es ausprobieren. Meine Frage wäre, wie viel...
  • Bine: Liebe Helga, wenn du für eine Neuaussaat weiß, rot und dunkelrot möchtest, kann ich dir gern Samen schicken....
  • Jo: Bei mir leider das gleiche wie bei Andrea… hab mich sehr gefreut auf die Marmelade und alles gezupft, aber...

Neuste Beiträge