Helgas Garten

Tee und Säfte selber machen

26. August 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Rezepte und Hausmittel

Es ist allgemein bekannt, dass man dem Körper ausreichend Flüssigkeit zuführen soll. Manche Menschen glauben dann, durch Werbung beeinflusst, mit irgendwelchen Energie-Drinks, reichlich gesüßten oder stark gefärbten Getränken der Gesundheit einen besonderen Dienst zu erweisen. Dabei gibt es sehr viel preiswertere und gesündere Möglichkeiten. Man kann sich aus verschiedenen Kräutern einen wohlschmeckenden, gesunden Tee zubereiten. Das waren die Zutaten für meinen gestrigen Tee:

cimg42131

Minze, Melisse, Salbei, Himbeerblätter und Heidekraut, alles mit einem Liter kochenden Wassers übergossen. Nach dem Ziehen (5 bis 6 min) habe ich noch einen Esslöffel Zucker und den Saft einer halben Zitrone dazugegeben.

Heute gab es frisch gepressten Saft aus Äpfeln, Birnen und einer kleinen Roten Bete. Einfach nur lecker! Man kann natürlich auch variieren und statt der Roten Bete Möhren oder Sellerie nehmen.

cimg4232

Fallobst gibt es bei uns viel an Straßen und Wegen. Man muss sich nur bücken und es entsprechend ausschneiden und verarbeiten. Auch unser Birnenkompott für den Winter werde ich aus aufgesammelten Birnen kochen.

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Edith geschrieben am 13. Juli 2011, 19:12:

Leute – kennt ihr Minze-Sirup?
Ich habe heuer zum erstenmal aus meiner englischen Minze einen Sirup hergestellt und noch nie annähernd eine so köstliche Erfrischung getrunken! Auch mit Zitronenmelisse hab ich Sirup gemacht und nun experimentiere ich mit gemischten Kräutern und versuchsweise einen Salbei – Sirup für die Winterzeit bei Erkältungen.
Im nächsten Jahr werd ich mehr Minze anbauen, da inzwischen mein großer Bekanntenkreis ganz gierig nach diesem Sirup ist!

 

Helga geschrieben am 13. Juli 2011, 20:30:

Ja, liebe Edith, es schmeckt wirklich köstlich. Ich hatte erst Bedenken wegen des Zuckers. Da man aber den Sirup wieder verdünnt, denke ich, dass das in Ordnung ist.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Biggi: Das ist ja schrecklich. Das tut mir so leid für dich. Wir haben hier zwar keinen Sandboden, eher das absolute...
  • Helga: Hallo Claudia, an den verbrauchten Nährstoffen liegt es mit Sicherheit nicht. Ich baue nie zwei Jahre...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Noch eine Nachfrage: Wie erklärst du dir selbst, dass bestimmte Kulturpflanzen nicht...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh je, und ich hab unter deinem neuen Artikel nochmal das Loblied der Sandbodenpflege...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh, das hört sich ja traurig an! Wir haben unseren Sandboden-Garten in Berlin seit...

Neuste Beiträge