Helgas Garten

Und wieder ein Abschied

21. September 2016 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Allmählich kann es mal wieder aufhören mit den Abschieden: Die Störche sind längst auf ihrer Reise Richtung Süden. Auch die Schwalben haben vor zwei Wochen ihre letzten Runden über dem Grundstück gedreht, ehe sie sich auf ihre lange Reise begeben haben. Bei den Zugvögeln weiß ich aber, dass sie pünktlich im nächsten Frühling wieder hier sein werden. Meine Mulli wird leider niemals mehr wiederkommen. Ich kann nicht sagen, wie lange sie bei uns gelebt hat, schätze aber, dass es dreizehn Jahre waren. Damals war unser Otto gestorben und wir haben von meiner Mutti die zugelaufenen schüchterne Mulli mitgebracht. Sie war zu der Zeit schon nicht mehr ganz jung. Sie hat sich hier im Garten und auf dem Hof wohl gefühlt, aber nie festen Kontakt zu den anderen Katzen gehabt. Wenn ich draußen im Garten gearbeitet oder Wäsche aufgehängt habe, war sie sofort an meiner Seite. Am liebsten hat sie beim Bohnen legen „geholfen“. Habe ich die vorgequollenen Bohnensamen in die Erde gelegt und die Löcher nicht sofort verschlossen, hat sie sich schnell mal ein, zwei Kerne wieder rausgeholt. Sie fand es nie so gut, wenn mal wieder eine neue Katze hier bei uns eingezogen ist. Sie hat Gerdas Ankunft miterlebt, hat Karlchen II. kurz kennengelernt, hat den Nilo akzeptiert und zum Schluss auch noch Mausis Einzug geduldet. Seit Mausi hier ist, hat sich aber meine alte Mulli immer mehr zurückgezogen und immer weniger gefressen. Das hatte ich zunächst auf die Hitze zurückgeführt. Dann musste ich aber mit Erschrecken feststellen, dass sie total abgemagert war. Drei Tage vor ihrem Tod war ich mit ihr beim Tierarzt. Ich glaube fast, sie war vorher nie dort, solange sie bei uns war. Nun konnte ihr leider niemand mehr helfen. Am Sonntag ist sie gestorben. Wir haben sie in Gerdas Nähe begraben.

Hier noch mal ein paar Erinnerungsfotos an meine liebe Mulli:

038

2015-06-16 13.27.16

CIMG0027

CIMG2173

Schlaf gut, meine kleine, alte Mulli.

2 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

cornelia geschrieben am 21. September 2016, 15:34:

hallo helga, der tod deiner mulli tut mir sehr leid, fühl dich gedrückt von mir…glg von cornelia

 

Helga Abendrot geschrieben am 21. September 2016, 21:01:

Liebe Helga,

ich kann Dir sehr gut nachfühlen, denn meine Katze Muschi sah genau so aus und wurde 17 3/4 J. alt,
Balou nur 14 J. Doch jetzt erfreue ich mich an meinem Maunz.

Deine Mulli hatte bei Dir ein schönes Zuhause und kam sicher gut im Katzenhimmel an. Gönn ihr die Mäuse, die es dort im Überfluß gibt,
und setz Dir einen Zeitpunkt für die Trauer. Danach gehts bei Dir langsam wieder bergauf.

Einfühlsame Grüße
Helga A.

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Man könnte Apfelsaft nehmen, aber Wasser reicht vollkommen aus. Die Holunderblüten haben ja einen...
  • Helga Abendrot: Ich kenne den intensiv schmeckenden Blütengelee nur in Verbindung mit Apfelsaft. Über Nacht legt man...
  • Helga: Ich dachte, dass die Blüten sich beim Kochen braun verfärben würden. Deshalb hatte ich schon in Erwägung...
  • Helga II: Ich mache dieses Holunder Gelee seit vielen Jahren, es ist wirklich sehr fein! Ich schüttele von den...
  • Carola: Hallo Helga, ist dein Gartenblog noch aktuell oder schreibst du nicht weiter an ihm? Ich finde ihn hoch...