Helgas Garten

Vögel im Garten

30. April 2009 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Wir haben ja nicht nur im Winter zahlreiche Vögel der unterschiedlichsten Arten im Garten. Da unser Grundstück sowohl Nahrung als auch Unterschlupf bzw. Nistmöglichkeiten bietet, sind unsere Vögel ganzjährig hier zu finden. Und das, obwohl wir drei Katzen haben. Das bedeutet also, dass Katzenhaltung und Vogelbestand sich nicht ausschließen müssen. Die Nistmöglichkeiten in der Hecke, im Stall und im Efeu der Hauswand sind für die Katzen nicht erreichbar. Und eine gewisse Vorsicht müssen eben auch die Vögel aufbringen. Augenblicklich blühen unsere fünf Ebereschen (Vogelbeerbäume) auf dem Hof besonders üppig. Wir hatten sie vor 14 Jahren als kleine Pflänzchen gesetzt, um mal ein paar Schattenspender zu haben. Vor wenigen Tagen noch haben Spatzen und Amseln von den Blatt- und Blütenknospen gefressen. Im Spätsommer sind dann die Beeren für sie attraktiv. Ich denke, dass auch durch dieses Nahrungsangebot sich drei Amselpaare bei uns angesiedelt haben

Hier noch mal die Blüten ganz nah. Sie werden auch von den Bienen umschwirrt.

4 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Egidius, Hans geschrieben am 31. Juli 2010, 21:33:

Hallo,
die Niststätten der Vögel im Stall, in Hecken und im Efeu
eines Gebäudes sind sehr wohl für Katzen erreichbar. Wie
bekannt sein dürfte, sind Katzen schlechthin „Raubkatzen“,
die ihre Instinkte auch nicht während einer über Jahr-
tausende andauernden Domestikation (Haustierhaltung) ver –
loren haben. Gegenteiliges zu behaupten ist völlig absurd!
Etwa 16 bis 20 Millionen Katzen in der Bundesrepublik rich-
ten mehr Schaden an, als “ die Vögel jagende Bevölkerung der Mittelmeer-Anrainer Staaten“.

 

Helga geschrieben am 1. August 2010, 00:30:

Hallo Hans, die Katzen kommen nicht an das Schwalbennest unter der Stalldecke. Das ist für sie unerreichbar. Und auch die Amselnester in den Fichten wurden von ihnen verschont, da Katzen sehr empfindlich auf die spitzen Nadeln reagieren. Sie haben schon manche Maus erbeutet, die sich im unteren Bereich des Efeus an der Hauswand aufgehalten hat, aber noch keinen Spatz. Die haben ihre Nester nämlich schön weit oben angelegt. Und dort klettern sie nicht hoch. Auf unserem Grundstück wachsen jedes Jahr zahlreiche Vogeljunge heran. Kann es sein, dass du grundsätzlich keine Katzen magst? Liebe Grüße Helga

 

Klaus geschrieben am 16. September 2015, 15:59:

Da glaubt man nun alle einheimischen Vögel zu kennen und dann sowas! Auf unserem Balkon tummelten sich sechs schöne bunte Vögel auf den Sonnenblumen und das gleich mehrere Tage. Eifrig wurde in Büchern zur Vogelbestimmung gesucht und endlich gab es Klarheit. Es sind Stieglitze. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen sondern sehr sehr
scheu. Das war vermutlich die Ursache dafür dass sie uns noch nicht aufgefallen waren. Einen Graupapagei oder einen Halsbandsittich hätten wir auf Anhieb erkannt.

 

Helga geschrieben am 16. September 2015, 17:34:

Hallo Klaus,
Stieglitze kommen gern in Gruppen zur Futterquelle. Ich habe sie öfter an den Samenständen der Sommerblumen beobachten können. Im Blog findest du hier auch ein Foto, wenn auch nicht in besonders guter Qualität: http://helgas-garten.de/uppiges-angebot-fur-insekten-und-vogel/ Jetzt habe ich allerdings noch keine entdeckt.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Bine: Hallo Karin, keine Sorge, in der Gefriertruhe richt es nur nach „Kälte“, also ein leichter...
  • Helga: Hallo Karin, stell dich mal im Supermarkt mit geschlossenen Augen vor die Gefriertruhen. Findest du heraus, wo...
  • Karin Heiß: Hallo friert ihr die Pilze ein? Da riecht doch die ganze Truhe nach Pilzen.
  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...