Helgas Garten

Wollreste nutzen

15. Januar 2012 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein,Basteleien, Handarbeiten

Es ist noch kein Gartenwetter. Auch die Zimmerpflanzen erfordern nicht zu viel Pflegeaufwand. Deshalb werden viele Gartenfreundinnen die Zeit für ein gutes Buch oder für eine Handarbeit nutzen. Nachdem mich nun ein paar Anfragen erreicht haben, will ich noch einmal Bezug nehmen auf den Beitrag mit den Wollpüppchen. Man kann auf diese Weise kleinste Reste an Wolle verarbeiten. Die Püppchen sind schnell angefertigt.

Ich stricke sie wie einen Kleinkinderfäustling mit einem Nadelspiel. Je nach Stärke der Wolle schlage ich dafür acht oder neun Maschen je Nadel an, also 32 (für mittelstarke Wolle) bzw 36 Maschen (für dünnere Wolle). Ich fange die Püppchen von unten an und stricke etwa vier Runden, wenn es Schuhe geben soll oder ein paar Runden mehr, wenn es praktisch eine Strumpfhose gibt. Soll es ein Puppenmädchen werden, wird auf einem zweiten Nadelspiel mit zehn oder elf Maschen pro Nadel ein Röckchen gestrickt. Dazu stricke ich drei oder vier Runden Perlmuster (also eins rechts – eins links im Wechsel und in den Reihen versetzt), weil sich sonst das Röckchen umkrempeln würde. Nach der vierten Runde reduziere ich die Maschenzahl  auf die gleiche Maschenzahl wie bei der Strumpfhose. Dann kann ich das Röckchen gleich anstricken. Nun kommen noch ein paar Runden für das Oberteil, danach etwa genau so viele Runden für das Gesicht und für Haare oder Mütze. Auch für die Mütze stricke ich manchmal mit einen zweiten Nadelspiel, aber mit der gleichen Maschenzahl, drei Runden glatt rechts und dann wieder mit dem Rest zusammen. Dadurch erhält die Mütze einen Rollrand.

 

Nachdem das Püppchen oben geschlossen ist, stopfe ich zuerst den Kopf mit Füllmaterial, binde den Hals ab und  nähe mit wenigen Stichen die Arme ab. Dann werden Arme und Rumpf ausgestopft. Danach werden noch die Beine abgeteilt und gefüllt. Zum Schluss werden die Füße geschlossen und Gesicht und Haare aufgestickt und schon ist ein Püppchen fertig.

Es liest sich hier jetzt vielleicht ein wenig umständlich, aber diese kleinen Figuren sind wirklich schnell angefertigt.

Meine Tochter hatte als Teenie eine Zeit lang Mäuse und Hunde gehäkelt. Von den Mäusen gibt es noch etliche, aber ein Hündchen habe ich leider nicht mehr gefunden.

Meine Tochter hatte sogar noch ein Hündchen, sodass ich auch das noch zeigen kann:

2015-01-20 14.11.20

5 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Clara geschrieben am 22. Januar 2012, 21:48:

Absolut niedlich, Deine Püppchen, auch die Mäuse!!

Liebe Helga, komme momentan einfach nicht auf meine Kommentarfunktion. Deshalb an dieser Stelle: Vielen Dank für Deine mutmachenden Worte!

Nochmals ein gutes Jahr für Dich und Deine Lieben,

Grüße,

Clara

 

Ingeborg geschrieben am 29. Januar 2012, 06:10:

Toll Helga, die Püppchen sind ja süß!
Will ich nachmachen. Danke für den Tipp.

Also, wenn man bedenkt – die Themen rund ums Haus sind doch international und die beliebtesten, denn jede/r lebt in einem Haushalt, will kochen usw. Diese Themen bringt die Menschen zusammen und auf viele neue Ideen.

Kochen – Garten – Stricken – Backen – Selbermachen. Ein unendliches Themenfeld.
Ich finde es toll. Es spielt keine Rolle, wie jung oder alt hinter dem Computer ist. Deshalb, schön, daß es das Internet gibt.

Wie würde man sonst von Menschen wie Euch etwas erfahren und das im hintersten Zipfel von irgendwo!
Ingeborg

 

Helga geschrieben am 29. Januar 2012, 14:00:

@ Clara: Liebe Grüße nach Südafrika. Ich werde immer wieder mal bei dir reinschauen.

@ Ingeborg: Es ist manchmal wirklich nicht vorstellbar, dass man innerhalb kürzester Zeit Kontakt aufnehmen kann mit einem Teilnehmer am anderen Ende der Welt. Das Internet erweitert unser Blickfeld ungemein.

Liebe Grüße an euch alle
Helga

 

Darina geschrieben am 20. Januar 2015, 22:40:

Liebe Helga,
mein erster Kommentar wurde wohl nicht veröffentlicht. Gerne hätte ich gewußt, wie man dem Püppchen einen Rock aufstricken (nicht aufnähen) kann. Irgendwie müssen da glaube ich die Maschen in der Taille neu aufgenommen werden und dann mit neuer Wolle ein Rock aufgestrickt. Habe schon vergessen, wie das geht. Die erste Reihe des Rockes in der Taille sind jedenfalls verkehrte und nicht glatte Maschen. Ich habe es mit einem Nadelspiel gestrickt. Weiß aber eben nicht, wie das mit dem Röckchen gegangen ist. Und wie mache ich die Hosenträger inklusive Querbalken?
Danke vielmals, ich hoffe, es klappt diesmal mit dem Mail!
Liebe Grüße,
Darina

 

Helga geschrieben am 21. Januar 2015, 09:39:

Hallo Darina,
dein erster Kommentar ist ebenso angekommen wie der zweite. Bei neuen Lesern müssen die allerdings erst freigeschaltet werden, ehe sie hier auf der Seite zu sehen sind. Anderenfalls wüden wir uns vor Müll (Spam) nicht retten können.
Die Antwort findest du unter dem anderen Beitrag: http://helgas-garten.de/wollreste-verarbeiten-strickpuppchen/
Falls du noch Fragen hast, stelle sie ruhig.
Liebe Grüße Helga

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Neue Einträge per Email

Melde dich hier mit deiner E-Mail an und du bekommst automatisch eine E-Mail sobald Helga einen neuen Eintrag verfasst.

E-Mail Adresse:

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Klaus: Danke,Helga! Zur Ablenkung wird ein Zimmer renoviert. Dies war erst für nächstes Jahr vorgesehen. Das mit der...
  • Helga: Hallo Klaus, es tut mir leid, dass eurer Bella nicht mehr geholfen werden konnte. Auf der anderen Seite wisst...
  • Klaus: Es ging beim besten Willen nicht mehr. Vor lauter starkem Husten hat Bella schon keine Luft mehr bekommen....
  • Klaus: Morgen vormittags sind wir wieder beim Tierarzt und diesmal nimmt er sich mehr Zeit für die Untersuchung. Es...
  • Helga: Danke für euer Interesse und für eure Hinweise. An ein Auto hatte ich anfangs auch gedacht, aber dann wäre...

Neuste Beiträge