Helgas Garten

Geschenk, mit Vorsicht zu behandeln

29. Januar 2018 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein

Gestern bekam ich ein Geschenk, über das ich mich ganz besonders gefreut habe. Meine Schwester hatte vor einiger Zeit einen Kaktus bekommen, mit dem sie nicht so ganz glücklich war. Ein großer Kaktus befand sich mit vier kleinen in einem Topf. Man sah auf den ersten Blick, dass diese noch nie umgetopft worden waren. Der Große wuchs durch die kleinen Ableger schräg zur Seite. Dadurch hatte das Ganze keine Standfestigkeit mehr. Nachdem mein Schwager noch eine schmerzhafte Berührung mit diesem Gebilde gehabt hatte, wollten sie es nur noch los werden. Ich habe heute erst mal die komplette Pflanze aus dem Topf genommen, drei Ableger abgetrennt und den Rest neu eingetopft. Nun steht der große Kaktus wieder senkrecht und ohne Stütze.

Die drei Ableger müssen nun erst mal abtrocknen, um dann einzeln eingetopft zu werden.

Keine Kommentare bisher.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben.

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Biggi: Das ist ja schrecklich. Das tut mir so leid für dich. Wir haben hier zwar keinen Sandboden, eher das absolute...
  • Helga: Hallo Claudia, an den verbrauchten Nährstoffen liegt es mit Sicherheit nicht. Ich baue nie zwei Jahre...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Noch eine Nachfrage: Wie erklärst du dir selbst, dass bestimmte Kulturpflanzen nicht...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh je, und ich hab unter deinem neuen Artikel nochmal das Loblied der Sandbodenpflege...
  • Claudia / das wilde Gartenblog: Oh, das hört sich ja traurig an! Wir haben unseren Sandboden-Garten in Berlin seit...

Neuste Beiträge