Helgas Garten

Kleberreste vollständig entfernen

29. Januar 2018 | Autor: Helga | Kategorie: Allgemein,Gewusst wie

Für Konfitüren, Gelee oder Kompott brauche ich jedes Jahr viele Gläser, wenn es ein gutes Eerntejahr war. Im letzten Sommer fiel bei uns ja der Ertrag beim Obst fast völlig aus durch die Spätfröste zur Blütezeit. Trotzdem sammle ich im Keller schon wieder leere Gläser für die kommende Saison. Marmeladen, Konfitüren oder Gelee verkaufe oder verschenke ich oft, sodass ich diese Gefäße nicht zurück bekomme. Man kann natürlich zur Einkochzeit leere Gläser mit passendem Deckel kaufen. Diese sind allerdings relativ teuer. Da ich ein sparsamer und umweltbewusster Mensch bin, sehe ich nicht ein, dass man nach einmaliger Leerung die Gefäße entsorgen sollte. Deshalb habe ich gute Bekannte und ehemalige Kolleginnen gebeten, kleine Schraubgläser, die sie sonst wegwerfen würden, für mich zu sammeln. Meine Kinder tun das sowieso schon. So bekam ich gestern gerade mal wieder einen großen Beutel sauberer, leerer Gläser. Auf manchen befanden sich noch die Etiketten, da sie sich beim normalen Abwaschen nicht abgelöst hatten. Ich hatte mir vor Jahren mal ein Spezialmittel zum Entfernen der Kleberreste gekauft. Dieses fand ich jedoch sehr teuer. Ich löse die Kleberückstände der Etiketten ganz einfach und preiswert mit etwas Geduld. Als erstes werden Gläser und Deckel in warmem Spülwasser eingeweicht. Viele Etiketten lassen sich dann schon restlos ablösen. Klappt das nicht, schabe ich mit einem kleinen Küchenmesser das meiste ab. Dann gebe ich einfach einen Tropfen Öl auf die Reste der Etiketten oder des Klebers auf Gläser und Deckel und lasse alles einfach eine Weile (notfalls auch ein paar Stunden ) stehen. Dann lässt sich auch der hartnäckigste Kleber ganz einfach mit einem Küchentuch abwischen.

3 Personen haben einen Kommentar hinterlassen

Bine geschrieben am 31. Januar 2018, 12:40:

Hallo Helga,

auch ich versehe gern Gläser mit hübschen Etiketten, besonders dann, wenn ich sie verschenken möchte. Das Problem mit dem Entfernen kenne ich auch.

Aber nicht nur Klebereste, sondern auch Kerzenwachs in Glasgefäßen bekommt man sehr gut wieder heraus, wenn man heißes Wasser mit etwas Spülmittel hinein gibt und einige Zeit wirken lässt.
Bei Flaschen, die durch Saft (wie z.B. Holunder) sehr unansehnlich sind, hilft eine Brise von einem Geschirrtabs mit heißem Wasser auffüllen und über Nacht stehen lassen. Sie werden wieder blank.

VG Bine

 

Helga geschrieben am 1. Februar 2018, 08:28:

Hallo Bine,
den gleichen Erfolg wie mit den Geschirrreinigertabs hat man auch, wenn man eine Zahnprothesenreinigertablette in die Flasche oder Vase gibt.
Liebe Grüße
Helga

 

Bine geschrieben am 1. Februar 2018, 12:57:

Hallo Helga,

*lach* – Geschirrtaps habe ich immer zu Hause. Für die Prothesenreiniger habe ich hoffentlich noch Zeit. Aber Danke für den Hinweis.

Liebe Grüße
Bine

 

Kommentar abgeben

Pflichtfelder sind mit einem "*" markiert.

 

Ein kleiner Tipp

Alle Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Helgas Laden

Meistkommentierte Beiträge

Neuste Kommentare

  • Helga: Hallo Ingeborg, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings nimmt den Geruch vom Schmalz kaum wahr. Er...
  • Helga: Unser Rhabarber ist wie so vieles in diesem Jahr vertrocknet. Wir hatten seit mehr als fünf Wochen gar keinen...
  • Ingeborg: Anstatt Schweineschmalz nehme ich Flomen. Das ist das Nierenfett vom Schwein. Es sieht etwas bröckelt aus....
  • Helga Abendrot: Hallo Helga! Falls Du den Rhabarber noch nicht abgeerntet haben solltest, könntest Du nach dem Garen...
  • Helga Abendrot: Fichtenspitzengelee (ein etwas ausgefallenens Rezept) 1 Schüssel voll junge Fichtenspitzen (hellgrün...